Nutzungsideen

Der Ort soll die Begegnung zwischen den Generationen möglichst auf natürlicher Ebene fördern. Das Angebot im Haus soll mit Bistro, Werkstatt, Arbeitsplätzen, Mehrzweckraum, Wohnungen sowie einer Kindertagesstätte belebt werden. Dazu sind Angebote und Aktivitäten geplant, welche die Verbindung und den Austausch zusätzlich unterstützen. Das offene Haus und der offene Garten soll ein Treffpunkt für alle bieten, also nicht nur Kinder und Senioren, sondern auch für die Menschen mittleren Alters wie auch für Jugendliche.

Generationehuus

Die repräsentativen Räume im Erdgeschoss können den zentralen Kern des Projekts werden. Hier wäre ein kleines Bistro oder auch ein Mittagstisch für Gross und Klein möglich. Der Betrieb wird mit geschützten Arbeitsplätzen realisiert und so der Austausch zwischen Menschen mit Behinderungen und solchen ohne fördern. Das Bistro soll der ganzen Bevölkerung offenstehen und familienfreundlich ausgestaltet sein. Mit seinem Gartensitzplatz wird ein in Schwarzenburg einzigartiger Treffpunkt entstehen.

Die Obergeschosse sind für Wohnen geeignet. Eine Wohngemeinschaft mit drei bis vier Wohneinheiten wäre realisierbar. Im Kellergeschoss gibt es vier Räume mit Oberlicht, die als Werkräume, Ateliers, Proberäume oder für weitere Freizeitangebote genutzt werden können.

Im Nebengebäude kann mit einem grossen und lichtdurchfluteten Raum neu ein Multifunktionsraum erstellt werden. Hier sind Büroräume vorgesehen. Diese können als Co-Working-Space genutzt werden oder fest an gemeinnütze Organisationen vermietet werden. Der Co-Working-Space wird im Rahmen der Projektförderung durch die Regionalkonferenz Bern-Mittelland in Zusammenarbeit mit VillageOffice aufgebaut und in ein nationales Netzwerk eingebunden.

Im «Generationehuus» soll für die Jüngsten eine Kindertagesstätte entstehen. Die Verbindung und der Austausch zwischen den Generationen soll konkret durch einen gemeinsamen Mittagstisch, Projekte im Garten und gemeinsames Musizieren gefördert werden. Der Betrieb der Kindertagesstätte wird familienfreundlich, flexibel und naturverbunden ausgestaltet.

Generationegarte

Hinter dem Haus soll ein lebendiger «Generationegarte» entstehen. Der naturnahe Garten bietet Erholung, aber auch idealen Platz für verschiedene Aktivitäten. Alt und Jung können hier gemeinsam beim Kaninchenzüchten zusehen, Hühner gackern und legen Eier für die Kita, etc. Der Garten soll eine Oase werden und ist öffentlich zugänglich.